Meine Empfehlungen ...

Auf dieser Seite empfehle ich Künstler aus allen Bereichen, deren Werke es mir ein Bedürfnis ist, Ihnen – lieber Homepage-Besucher  ans Herz zu legen ...

 

Der Österreicher Gerald Axelrod gilt als Meister der mystischen Fotografie.


Mythen und Legenden sind sein Metier. Er begibt sich vor Ort auf Foto-Recherche und spürt der Vergangenheit nach. Seine Werke sind eine Spurensuche zwischen Historie und Legende - und genau das macht den Zauber seiner Bildbände aus.


Am besten einfach mal reinschauen unter:  http://www.axelrod.at/ 

Sommermärchen auf einer griechischen Terrasse

 

Helden dieses einzigartigen zum Teil bebilderten Büchleins sind eine Heuschrecke mit nur einem Fühler namens Clytemnestra sowie Orestes, der ein Hinterbein fehlt - beide benannt nach Gestalten aus der griechischen Mythologie. Und ebenso beschaulich bis dramatisch geht es auf der sonnendurchfluteten Terrasse auf der Halbinsel Peloponnes zu, die zur Weltbühne gerät. Sogar Früchte, wie reifende Orangen und Trauben, werden einen herrlichen Sommer lang zu Hauptdarstellern. Die Kulisse bilden Himmel und Meer.

Vergessen ist das hektische Großstadtleben der wunderbaren Erzählerin Carmen-Francesca Banciu. Ihre klingenden Sätze beflügeln die Seele und nehmen einen mit auf diese Reise ins mittelmeerländische Paradies.

 

http://www.amazon.de/Carmen-Francesca-Banciu 

EUSEBIA - von Michael Modler

Ein Fantasy-Roman, der aus dem Rahmen fällt …  

 

Dies hat zum einen mit dem Genre-Mix History/Fantasy von „Eusebia“ zu tun, zum anderen mit dem Schreibstil des Autors, der erfrischend anders ist.

 

Ein Fantasy-Roman, der historische Assoziationen weckt, das ewig gleiche Spiel der Mächte vor Augen führt und das Menschsein in seine wesentlichen Bestandteile zerlegt.

  

Kinder sind die Protagonisten in „Eusebia“. Sie setzen sich in einem totalitären System zur Wehr, nachdem sie die Wahrheit hinter den Trugbildern erkannt haben. Unendlich viele Parallelen zur realen Geschichte fallen einem bei der Lektüre ein, wobei es der Autor löblicherweise unterlassen hat, diesbezüglich zu werten. Die Figuren stehen stellvertretend für die Tyrannen dieser Welt und ihre intellektuell minderbemittelten Handlanger, ebenso für die selbstlosen Freiheitskämpfer und das Meer der Verblendeten. Die abenteuerliche und lebensbedrohende Reise durch Eusebia fordert ihre Opfer und wirft viele Fragen auf.  

 

Hier ist jemand am Werke, der sich von altbekannten Schreibmustern löst und kreativ und lustvoll mit unserer Sprache umgeht. Die Freude an der Formulierkunst spricht aus jeder Zeile.  Michael Modler – ein Name, den man sich merken sollte.


http://michael-modler.de/ 

Keine Begegnung ist zufällig …

 

könnte das Motto dieser „Diary on tour“-Reihe von Michael Modler sein.

 

Diary steigt – auf der Suche nach sich selbst – zu einem Wildfremden in den Wagen. Diesmal ist es der grimmig wirkende Brummi-Fahrer Diego, der sich als harmloser Familienvater entpuppt und Diary die Leviten über die Gefahren des Trampens liest.

 

Es entwickelt sich eine harmlose Plauderei, doch plötzlich werden Türen aufgestoßen, die tiefe Einblicke in beider Lebensumstände gewähren.

Die Liebesgeschichte "Diary & Poetry" entfaltet zart ihr Gespinst ... 

 

Poesie vom Feinsten in einer versachlichten Welt – das ist Michael Modlers Metier. Mit Witz und Eleganz gelingt es ihm wieder einmal, Tiefe in eine frische moderne Geschichte zu bringen.

 

Ein Lesevergnügen – auch für Eilige.


http://michael-modler.de/

Ein Muss für alle Irland-Fans …

und diejenigen, die es werden möchten!

 

Felicity Hayes-McCoys Geschichte vermittelt in ungekünstelter Sprache die Essenz alles „Irischen“. Immer wieder zieht es sie - in Dublin geboren und viele Jahre als erfolgreiche Schauspielerin und Schriftstellerin in London lebend - an die Stätte ihrer Wurzeln zurück, zu dem Flecken Erde, den sie einst in ihrer Jugend als Studentin der Irischen Sprache und Literatur kennenlernte: zur Dingle Peninsula, in Irisch: Corca Dhuibhne.

 

Dort werden Irische Traditionen alltäglich gelebt, geprägt von den Erfordernissen der Natur am westlichsten Punkt der Insel an der Atlantikküste.

 

Seit die Autorin beschlossen hat, sich dort häuslich niederzulassen, und sie mehr und mehr in die dörfliche Gemeinschaft aufgenommen wird, erfährt sie die tiefe Ursprünglichkeit der dort lebenden Menschen. Sie sind fest mit ihren Mythen und Sagen verbunden, ebenso mit den Geschichten ihrer Vorfahren, die in Liedern lebendig gehalten werden. Felicity erfährt ebenfalls, wie allen Mitgliedern dieser Gemeinschaft gleich viel Wertschätzung entgegengebracht wird, unabhängig von Reichtum und Ansehen. Jedes Ding wird zum Schatz, sei es ein Stück Treibholz, aus dem eine Kommode oder ein Stuhl gezimmert wird, oder Seegras, aus dem Stuhlsitze und Platzsets geflochten werden. Bis ins letzte Detail spiegeln sich die Farben der Natur in Hauseinrichtungen und Alltagsgegenständen wider, die liebevoll mit Mustern und Symbolen verziert werden.

 

Dieses Buch zu lesen bedeutet, in „Ti Neilli Mhuiris“, im „The House on an Irish Hillside“ in der Küche am Feuer Platz zu nehmen und bei einem Becher starken Irischen Tees und gebuttertem Brown Soda Bread Felicitys Erinnerungen zu lauschen. Sie nimmt einen mit auf ihren Weg, der aus der Kunst besteht, sich im lauten Getriebe der Welt nicht zu verlieren und zu seinem Ursprung zurückzufinden. Das ist Felicity gelungen.

 

Ein in jeglicher Hinsicht bereicherndes Buch.

 

http://felicityhayes-mccoy.blogspot.de/

 

Ein Zeitenspiegel mit einer gehörigen Prise Humor

 

Mit viel Sprachwitz und gelungenem Wortspiel führt der Autor Jochen Pragal seine Leser zurück in die Zeit zwischen 1812 und 1815 – in das von Napoleon besetzte Hamburg und dänische Altona – mit kurzen Ausflügen in die Gegenwart.

 

Er lässt uns teilhaben am gesellschaftspolitischen Leben jener Zeit und vergisst dabei nicht, die Sorgen und Nöte der einfachen Bürger aufzuzeigen. Ein wunderbarer Zeitenspiegel mit all seinen Facetten, dessen Handlung eine überraschende Wendung nimmt. Spätestens dann klärt sich, warum es sich nur beinahe um einen historischen Kriminalroman handelt.

 

Diese Lektüre von 330 Seiten, in jugend- und seniorengerechter Schriftgröße, eignet sich bestens als Ergänzung zum Schulunterricht.

 

Der Hamburger Dichter Klaus Boje hat seine teils humorvollen, teils nachdenklich stimmenden Werke in dem äußerst ansprechenden Gedichtband "Gedankenflug" veröffentlicht.

Kurzbeschreibung

In Klaus Bojes Gedichten finden sich zarte Töne zu Liebesglück und Sehnsucht, kritische Gedanken zur Gegenwart aber auch Humoriges à la Eugen Roth. Die eingängigen Verse machen das Lesen zum Vergnügen. Und manches Wahre bleibt nach der Lektüre im Gedächtnis: "Wir sollten uns mehr Liebe schenken und nicht ans eigne Wohl nur denken. In Toleranz uns öfter üben und nicht den Blick durch Bosheit trüben."

Klaus Boje, 1943 geboren in Stettin. "Diese erste Publikation ist nur ein kleiner Ausschnitt aus meinem Schriftgut."

 

Erschienen im Cornelia Goethe Literaturverlag

ISBN 978-3-86548-860-2 und ISBN 978-1-84698-379-5

 

Zu bestellen für € 7,40 bei:

  • Galeria Rahlstedt ( Barbara Rautenberg , Rahlstedter Bahnhofstr. 20 22143 Hamburg, Tel 040 675 615 24
  • mit Widmung bei dem Autoren Klaus Boje: Tonndorfer Hauptstr. 123 , 22045 Hamburg,Tel 040 668-21-36
  • Online bei Amazon

 

 Mehr Info unter: http://klausboje-gedichte.jimdo.com/

 

Reise über den großen Fluss  von  Nina May

 

Die Reise über den großen Fluss führt uns in fünf inspirierenden Geschichten zum kostbarsten Schatz unseres Lebens: die Liebe.

 

Fünf Geschichten um das Thema Liebe, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten:

wundervoll, fantastisch, spirituell, ergreifend und sehr persönlich.

 

Ein Büchlein mit schönen Illustrationen, das zum Nachdenken anregt und uns unser Menschsein ins Bewusstsein ruft - frei von jeglicher Esoterik und religiöser Tendenz.


Erschienen im Sfera Albastra Verlag

ISBN 978-606-92520-1-7

Bestellbar online unter: ninamay.bluesphere@yahoo.de  für € 8,50

 

 

Hinter der Hamburger Band

Frölich Geschray, die sich mit original nachgebauten Instrumenten der Mittelalter–Musik verschrieben haben, steckt der Rellinger Thore von der Bürgerweide.

Er arrangiert nicht nur die meisten Stücke, spielt Flöte, Schäferpfeife und Dudelsäcke aller Art, er baut diese Instrumente auch noch selbst!

 

„Frölich Geschray“ – so sagen sie von sich selbst – „ ist der lebendige Beweis, dass Dudelsäcke laut sind und Blockflöten trotzdem schön klingen.“

Weitere Info unter www.geschray.de

 

Hier eine kleine Kostprobe:

Links zu lieben Kollegen ...


... im Pro BUSINESS Verlag, Berlin - http://www.book-on-demand.de/

 

In alphabetischer Reihenfolge:


Braun, Andy: Frontmann, Normale Härte - Eine fast wahre Musikerbiografie

http://www.andybraunbook.de/

Lange, Heike: Kater Brummel - Ein Katzenkrimi

http://www.autorin-heike-lange.de/

Rietschel, Karin: Es wäre nicht mein Leben - autobiografische Erzählung über das Leben mit einem behinderten Kind

http://www.karin-rietschel.de/

Schreiner, Marion: Die Scheune - Thriller über Missbrauch - und andere Bücher

http://www.marionschreiner.com/

Stein, Wolf: Der Praktikant - Erzählung über einen Praktikanten im Nationalpark Seelitz - und andere Bücher

http://www.wolfslabyrinth.com/

... in anderen Verlagen

Angelico, Liane: Elvira und Merion - Fantasymärchen über eine unheimliche Reise in eine geheimnisvolle Zauberwelt

Leider keine Homepage vorhanden

Banciu, Carmen-Francesca: Leichter Wind im Paradies - Erzählung über den Rückzug auf eine griechische Halbinsel und ins Selbst - und andere Bücher

http://www.banciu.de/de/books

Cowell, Stephanie: Nicholas Cooke - Historischer Roman zur Shakespeare-Zeit und Die Frau im grünen Kleid - biografischer Roman über das Leben des Malers Claude Monet

http://www.stephaniecowell.com/

Dippold, Peter: Frankfurt Lindenstraße - Der Fußballspieler mit dem gelben Stern - Biografischer und zeitgeschichtlicher Roman aus Deutschland der 20er und 30er Jahre

http://www.fachbuch-und-belletristik.de/  Eigenverlag Peter Dippold

Le Hingrat, Liliana: Das dunkle Herz der Welt - Historischer Roman: Mittelalter, Europa am Vorabend der Türkenkriege

http://www.lilianalehingrat.de

Murphy, Anthony: Land of the everliving ones - Novelle über eine mystische Reise in die Irische Anderwelt

http://www.mythicalireland.com/