Einmaliges Rumänien

Der fröhliche Friedhof von Săpânţa

Fröhlich bunt präsentiert sich der Friedhof von Sapanta in der Maramures, ganz in der Nähe der ukrainischen Grenze. Das Besondere: Auf den bunt bemalten Grabkreuzen ist der Verstorbene in seinem Beruf bildlich dargestellt, manchmal auch, wie er zu Tode gekommen ist. Darunter ist seine Lebensgeschichte in Reimen eingraviert. Dabei wird keinesfalls etwas beschönigt, sondern in sehr realistischer Weise beschrieben, um was für einen Menschen es sich zu Lebzeiten gehandelt hat.

Zum Starten der Dia-Show bitte die rechte Dreieckstaste anklicken!

Ein TV-Beitrag mit interessanten Hintergrundinformationen:

Johann Schaas, Kurator der sächsischen Kirche in Reichesdorf /Richiş - wie er leibt und lebt:

 

Der „Grüne Mann“ in der Kirche von Reichesdorf: